Das geht ja gar nicht! Das dachte jedenfalls meine Kundin, Tierheilpraktikerin Claudia Barkow, noch vor kurzem. Am 18. März starteten wir in die gemeinsame Website Week und du ahnst es vielleicht schon: pünktlich am Freitag erblickte ihre neue Webseite das Licht der Online-Welt!

 

Du möchtest bestimmt mehr über Claudia und ihren Wunsch nach einer neuen Website erfahren. Dafür habe ich Claudia zu einem kleinen Interview eingeladen:

 

Liebe Claudia, was machst du beruflich? Was ist deine Leidenschaft?

Ich bin Tierheilpraktikerin und arbeite in meiner mobilen Praxis hauptsächlich für Hunde und Katzen. Und das ist auch schon meine Leidenschaft. Alles was Pfoten hat. Wobei Katzen uns ja nicht wirklich brauchen. Sie sind die geborenen Herrscher und genau dafür bewundere ich sie. Hunde sind komplett anders. Sie sind deine Buddies. Immer. Ich bin auch so. Ich hab es einfach gern, wenn man sich mag oder sich wenigstens Mühe gibt. Nett ist. Gut, Hunde sind durch und durch Opportunisten aber sie sind so charmant dabei, dass ich diese Tatsache gern ignoriere. Ja, Hunde sind meine Nummer eins!

 

Klasse, das sind schon einmal deine Wunschpatienten.
Wer sind deine Wunschkunden?

Menschen, bei denen die Tiere nicht nur so nebenher laufen. Tierhalter, die die Verantwortung für die Gesundheit ihrer Tiere leben. Das hört sich erstmal banal an, kann aber im Alltag eine ziemliche Herausforderung sein. Da unterstütze ich dann, so gut ich kann.

 

Du hattest bereits eine Website. Wie kam der Wunsch nach einer neuen Website auf?

Meine alte Seite ging online als ich frisch mit meiner Praxis gestartet bin. Es war ein Anfang. Alles, was ich dachte sein zu müssen, haben zu müssen, so oder nicht so aussehen lassen zu müssen, war vorhanden. Nur von mir war noch nicht so viel da.

 

Was hast dich am Format der Website-Week besonders angesprochen?

Ich mag klare Zeitfenster. Bei einem wichtigen Projekt schaufle ich mir lieber einen bestimmten Zeitraum frei und konzentriere mich auf den Prozess, als mich immer mal wieder dran zu setzen. Geduld ist nicht so meins deshalb war es für mich total verlockend, in nur einer Woche zu einer nagelneuen Webseite zu kommen.

 

Welchen Erwartungen hattest du und wurden sie erfüllt?

Ich wollte definitiv was Frisches, wollte weg von den Farben der alten Seite und ich wusste durch die Miniworkshops, die ich bei dir schon hatte, dass du so einiges aus einem rauskitzeln kannst. Das hat mich abgeholt. Bei den wichtigen Fragen wie z.B. nach der Zielgruppe oder meinen Schwerpunkten hab ich mich alleine immer verzettelt. Ich wollte nicht nur jemanden, der mir eine neue Seite baut, sondern mir auch behilflich ist, mich selbst mit einzubauen. Ich wollte, dass meine Kunden, auf der neuen Seite meine Art zu arbeiten und meine Sicht auf die Dinge schon mal vorab ein bißchen fühlen können. Das ist uns glaube ich auch gelungen.

 

Welche Pläne hast du mit deiner „neuen“ Website?

Mein Schätzchen ist ganz klar mein frisch von dir eingerichteter Blog. Der will jetzt natürlich regelmäßig gefüttert werden und da freue ich mich total drauf. Der Blog war mein größter Wunsch, weil ich so, zusätzlich zu meiner aktiven Kundschaft und den Seminaren die Möglichkeit habe, die Infos raus in die Welt zu kriegen, die mir für Tiere wichtig sind. Hier kann sich jeder Tierhalter abholen was er brauchen kann. Total klasse!

Aber das Coolste ist eigentlich, dass ich zukünftig tatsächlich alles selber ändern kann. An das Versprechen hatte ich am Anfang der Website-Week, ehrlich gesagt, noch nicht so ganz geglaubt. Ich kannte weder WordPress noch Divi und war dementsprechend skeptisch. Aber nun habe ich endlich eine Seite, die mit mir wachsen und sich mit mir verändern kann.

 

Ich danke dir, liebe Claudia und bin total gespannt, wie sich deine Website und vor allem der Blog weiterentwickeln .

Schaut unbedingt mal rein!

Die „weiße Wand“ …

… wird zum Ideenfeuerwerk!

Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

 

Vielleicht fragst du dich immer noch: WIE schafft man das in nur einer Woche?

 

 

Das Zauberwort heisst: FOKUS

Diese eine Woche ist etwas ganz Besonders, denn wir konzentrieren uns nur auf eins: deine neue Website. Ich nehme mir in dieser Woche frei von allen anderen Aufträgen und arbeite „nur“ an deiner Seite. Und zwar nicht allein – wir arbeiten ganz intensiv gemeinsam dran. Und du wirst erstaunt sein, was in einer Woche möglich ist. Du solltest dir, dir selbst zuliebe, diese Woche wirklich frei nehmen und dich dem Projekt widmen.

 

 

Der Ablauf ist klar strukturiert & trotzdem kreativ

Wir treffen uns jeden Tag morgens um 10 Uhr online über das Tool Zoom. Das ist fast so, als würden wir in einem Raum an einem gemeinsamen Schreibtisch sitzen. Nur das ich in Nordfriesland arbeite, während du vielleicht auf den Kölner Dom schaust.

An Tag 1 kümmere ich mich um die Technik, vielleicht hast du da auch schon ein paar Aufgaben, aber du darfst noch mal Luft schnappen, bevor es „so richtg“ losgeht.

An Tag 2 passiert die Magie: ich lade dich zum Workshop ein (am liebsten direkt bei mir ins Kreativ-Epizentrum, geht aber auch online, wenn du weiter weg wohnst) und wir kitzeln gemeinsam die Dinge raus, die dich unverwechselbar machen, schauen uns deine Wunschkunden an und legen Plan und Struktur für die Website fest. Glaube mir: dieser Tag ist sehr intensiv für uns beide. Du wirst platt sein, aber glücklich. Aus diesem Tag nehmen wir beide unsere To-dos für die nächsten Tage mit.

An Tag 3 treffen wir uns wie immer morgens und starten dann beide in unsere Aufgaben. Ich baue die Seite auf, du schreibst vielleicht Texte oder suchst Bilder. Das haben wir am Tag zuvor festgelegt.

An Tag 4 schauen wir gemeinsam auf die Website und du darfst schon einen Blick „hinter die Kulissen“ werfen und mit der Technik warm werden. Ich zeige dir, dass ein Webseiten-Layout kein Hexenwerk ist und du legst eine erste Übungsrunde ein.

An Tag 5 vertiefen wir dein Webseiten-Wissen, du arbeitest mit Texten und Bildern und weißt am Ende des Tage, wie du ein Backup ganz einfach durchführst und deine Webseite pflegst. Dann ist Üben, Üben, Üben angesagt…..

Und da die meisten Fragen sowieso erst beim Selbermachen aufkommen, verabreden wir noch einen weiteren Workshoptag, an dem du alle Fragen stellen kannst und wir deine Seite gemeinsam finetunen. Yeah – und dann bist du deine eigene Webseiten-Göttin!

 

Wenn du Lust bekommen hast, dich eine Woche lang (mit meiner Unterstützung) ganz deiner Webseite zu widmen, melde dich bei mir.

P.s. Der Termin im Juni (17. bis 21. Juni 2019) ist noch frei.